Aktuelles

Weihnachtsgruß

Das Kinderhaus wünscht ALLEN schöne, besinnliche Weihnachtstage
und eine Adventszeit mit vielen Kerzen und wunderbaren Geschichten.
Genießen Sie die ruhigen Momente, an denen Weihnachten wieder zum Wunder für Sie alle wird.

Wir möchten uns bei unserem 1. Bürgermeister Herrn Michael Müller,
dem 2. Bürgermeister Herrn Karl-Heinz Mengele sowie dem Gemeinderat recht herzlich
für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung von Seiten des Trägers bedanken.

Wir danken auch allen Familien für das entgegengebrachte Vertrauen in diesem Jahr.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen
einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Herzliche Grüße

Ihr Kinderhausteam

DANKESCHÖN

Im Namen aller Kinder, Eltern, des pädagogischen Personals aus dem Kinderhaus
möchten wir uns ganz herzlich bei Familie Heider für
die großzügige Sachspende einer Kamera bedanken.

Diese Kamera ermöglicht uns, Momente der Kinder festzuhalten,
Dokumentationen zu erstellen und den Portfolio-Ordner für jedes Kind zu gestalten.

Wir freuen uns riesig über die großherzige Spende der Familie.

HERZLICHEN DANK!

 

"Ein bisschen so wie Martin"

Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind:

Auch deses Jahr feierte das Kinderhaus das Martinsfest mit zahlreichen Besuchern.

Zur Vorbereitung gestalteten die Kinder an einem Nachmittag
gemeinsam mit Ihren Eltern leuchtende Laternen.

Der feierliche Gottesdienst fand am 12.11.2019 im Freien statt.
Die Ministranten spielten das Martinsspiel mit dem Heiligen Martin,
der hoch zu Ross heran ritt.
Dies war für die Kinder wieder sehr beeindruckend.

Mit Liedern und einem auswendig gelernten Martinsgedicht
gestalteten die Kinder den Gottesdienst mit.
Herr Pfarrer Dr. Joachim Seiler segnete die Kinder, die bunten Laternen sowie die Martingänse.

Im Anschluss zogen wir mit unseren Laternen gemeinsam mit dem Pferd
zum Gemeindestadl Emersacker, indem uns der Arbeitskreis "Feste und Feiern"
sowie fleißigen Helfern mit warmen Kinderpunsch, Glühwein und Bratwurstsemmel bewirteten.

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle fleißigen Helfer,
die zum Gelingen des Festes  beigetragen haben.

Ihr Kinderhaus-Team

Einladung zur Martinsfeier

Und wieder ist Sankt Martinstag
der Herbst geht um im Land.
Laternen leuchten farbenfroh,
ganz viele sind entbrannt.
St. Martin teilt den Mantel still
als er den Armen sah.
Und arme Menschen gibt es viel,
wo bleibt St. Martin da?
Da braucht er dich, da braucht er mich,
die Großen und die Kleinen.


Liebe Eltern, Großeltern, Freunde und Verwandte

nun ist es wieder soweit und das St. Martinsfest steht vor der Tür.
Zu diesem Anlass möchten wir Sie ganz herzlich einladen.


Anbei einige Informationen hierzu.
Am Dienstag den 12.11.2019 um 17:00 Uhr
wollen wir das Martinsfest gemeinsam feiern.


Die Feierlichkeit findet dieses Jahr auf dem großen Parkplatz
zwischen der Kinderkrippe und dem Kindergarten statt.
(Bei Regen wird die Veranstaltung in der Kirche abgehalten).

Es wird einen abgesperrten Bereich geben,
indem Sie sich mit Ihrem Kind platzieren dürfen.
Wir bitten Sie, darauf zu achten, dass die kleineren Kinder vorne
und die größeren Kinder und Eltern in den hinteren Reihen stehen.
Da wir in diesem Jahr die Feier auf dem Platz veranstalten,
dürfen die Laternen gleich zu Beginn leuchten.

 

Nach dieser Festlichkeit, möchten wir den Abend gemeinsam mit Getränken und Speisen im Gemeindestadel Emersacker ausklingen lassen.


Wir freuen uns auf viele Besucher.
Ihr Kinderhaus

Stelle frei!

Stelle frei!

Der Gemeinde Emersacker sind Initiativbewerbungen als

Erzieher/in, Kinderpfleger/in,
oder Berufspraktikant/in (w/m/d)
in Vollzeit immer

immer herzlich Willkommen.

 

Wir wünschen uns von Ihnen:

  • Freude an der pädagogischen Arbeit mit Kindern
  • Begeisterung für die Zusammenarbeit mit Eltern
  • Teamfähigkeit
  • Offenheit für neue Herausforderungen
  • Bereitschaft sich engagiert in ein Team einzubringen

 

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche, pädagogische und organisatorische Mitverantwortung für den pädagogischen Alltag
  • Bildungsdokumentation (Portfolio)
  • Zusammenarbeit mit Eltern (Elternpartnerschaft) und Fachdiensten
  • Praktische Umsetzung der Konzeption, sowie deren Weiterentwicklung
  • Teamarbeit
  • Auseinandersetzung mit neuen Erkenntnissen aus Pädagogik und Psychologie
  • Mitverantwortung in der Gesamtorganisation

 

Wir bieten:

  • Tarifliche Bezahlung mit Zusatzversorgung
  • Regelmäßige Fortbildungsangebote
  • Einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz
  • Freiraum, um Ideen zu verwirklichen

 

Genauere Angaben und Infos über das Kinderhaus erhalten Sie unter
www.kinderhaus-emersacker.de, bzw. von der Kinderhausleitung Frau
Hirschbolz, Tel: 08293 950731.

Bitte richten Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung, gerne auch per Mail im Format „pdf“ an:

Kinderhaus Emersacker
z. Hd. Ann-Cathrin Hirschbolz

Schulstraße 7 a, 86494 Emersacker
Mail: info@kinderhaus-emersacker.de
 

Hinweise zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren (PDF)

Ausflug zum Reiterhof

Ergänzend zu unserem Projektthema „Pferd“ besuchten die Kinder aus dem Kindergarten Emersacker den Reiterhof der Familie Bereuter in Emersacker. Dort lernten sie das Pferd Shakima kennen.


Frau Bereuter hat einiges über die Pferde erzählt:
Wie man mit einem Pferd umgehen sollte, wie ein Pferd für einen Ausritt vorbereitet wird und welche Ausrüstung es benötigt. Natürlich durften die Kinder Shakima streicheln und striegeln.

Die Kinder waren sehr begeistert und erzählten anschließend:
„Das ist ein Western-Sattel.“
„und das ist ein englischer Sattel“
„Die Pferde wechseln das Fell, wenn die Tage länger werden.“
„Mit dem Zaumzeug kann man das Pferd lenken. Es gibt unterschiedliche Zaumzeuge, gebisslos oder mit Gebiss.“
„Die Knie beim Pferd sind weiter oben.“
„Wie man die Pferde Hufe auskratzen kann.“
„Ohne Sattel kann man auch reiten.“

Wir möchten uns ganz herzlich bei Familie Bereuter bedanken, dass

… Ihr Euch die Zeit für uns genommen habt

… Ihr viel Geduld mit uns hattet

… Ihr Euch bereit erklärt habt uns Euren Reiterhof zu zeigen.

VIELEN DANK!

Besuch der Löwenkinder bei der Autowerkstatt Ehinger

Die Vorschulkinder hatten bis Ende Dezember das Seelendingthema „Kraft der Maschinen“ in ihrer Projektgruppe. Passend zum Thema durften die Kinder die Autowerkstatt Ehinger in Emersacker besuchen.

Berichte der Kinder:

„Am Donnerstag haben wir Autos in der Werkstatt angeschaut und der Hof war voll mit kaputten Autos, nur wie viele Autos es waren wissen wir nicht mehr.
Mit der Hochhebestange (Hebebühne) hat Herr Ehinger das Auto hochgefahren, was weg geschraubt (Unterbodenschutz) und wir haben uns von unten den Motor angeschaut. Der Motor ist das Herz von dem Auto! Und die Lenkstange wurde uns auch gezeigt.
Herr Ehinger hat uns den Unterschied zwischen Winterreifen und Sommerreifen erklärt. Winterreifen brauchen wir wenn es draußen kalt, rutschig wird und Schnee liegt. Der Sommerreifen hat vier Streifen und der Winterreifen hat Pfeile und nur zwei Streifen. Dem Sommerreifen ist es im Winter zu kalt und dann platzt er. Der Sommerreifen rutscht aus wenn es draußen kalt und glatt ist.“

„Das Reifenlager hat er uns auch gezeigt. Jetzt sind Sommerreifen im Lager, weil jetzt der Winter kommt. Dort waren viele Reifen, große und kleine Reifen.“

„Die Bremse hat er uns auch gezeigt. Wenn man auf die Bremse drückt, drückt ein Teil voll rein damit das Auto bremst. Die Löcher in der Bremsscheibe sind dafür da, damit Luft rein kommt und die Bremse nicht zu heiß wird. Und dann sind da die Bremsbeläge davon zeigte er einen abgenutzten und einen neuen Bremsbelag. Wenn die alten Bremsbeläge eingebaut werden kann das Auto nicht mehr bremsen.“

„Die Frontscheibe gibt´s auch noch beim Auto. Er hat uns eine kaputte Frontscheibe gezeigt und gesagt dass es verschiedene Scheiben am Auto gibt. Die Frontscheibe kann nicht kaputt gehen, da ist eine Folie drauf damit die Fahrer geschützt sind. Und wir haben noch zugeschaut wie man Reifen montiert. Die Maschine kann den Reifen weg tun und drauf tun. Das war laut. Wenn ein kleiner Gummi im Reifen kaputt ist kann das Auto nicht mehr fahren. Da bekommt man einen platten Reifen wenn die Luft raus ist, dann kann man nicht mehr fahren.“

„Der alte Luftfilter und der neue Luftfilter wurde auch noch gezeigt. Wir durften den Filter anfassen, er war weich und war weiß. Der Alte war dreckig und der Neue war noch sauber. Der Luftfilter macht die Luft sauber.“

„Zum Schluss ist der Riesenabschleppwagen in den Hof gefahren. Zuerst hat er sein Auto auf dem Abschleppwagen hochgezogen mit der Seilwinde. Jedes Auto hat vorne ein Loch und da kann man das Auto mit der Seilwinde hochziehen. Mit der Fernbedienung durften wir das Auto hoch und runter fahren. Das war voll cool! Auf der Fernbedienung waren Pfeile die nach oben und nach unten zeigen und nach links und nach rechts.“

„Wir wollten wissen wer stärker ist, die Seilwinde oder wir und machten Tauziehen mit der Seilwinde. Die Seilwinde war viel stärker als wir! Das ziehen war ganz schön anstrengend aber hat Spaß gemacht!“

Wir wollen sehr gerne mal wieder zu Dir kommen Herr Ehinger!

Wir sagen DANKE

  • dass Du uns alles gezeigt hast und wir auf den Abschleppwagen stehen durften!
  • dass Du uns die Werkstatt gezeigt hast!
  • dass Du uns so viel erklärt hast!
  • dass Du mit uns die Nikoläuse geteilt hast!
  • für den leckeren Kinderpunsch!
  • dass wir kommen durften!

Die Löwenkinder vom Kinderhaus Emersacker

Leitungswechsel im Kinderhaus

Seit 1. September gibt es im Kinderhaus ein neues Leitungsteam, welches sich aus der Gesamtleitung Frau Ann-Cathrin Kanzinger, ihrer Stellvertretung und pädagogischen Leitung im Kindergarten Frau Sabrina Wagner und der pädagogischen Leitung der Krippe Frau Cornelia März zusammensetzt.  

Die neuen Leitungen lösen Frau Kerstin Schwarz und Frau Sabine Greiner ab, die den Posten vorübergehend übernommen hatten. Herzlichen Dank für die Unterstützung.

 

 

 

 

 

 

(Bild v.l. Herr Müller, Sabrina Wagner, Kerstin Schwarz, Ann-Cathrin Kanzinger, Sabine Greiner, Cornelia März) 

Das Kinderhaus beschäftigt derzeit 18 Mitarbeiter, bestehend aus Sozialpädagogen, Erziehern, Kinderpflegern und Praktikanten. Diese betreuen im Schnitt jährlich über 80 Kinder in Krippe und Kindergarten.

Ich wünsche allen Kindern, Eltern und den Mitarbeiterinnen ein schönes Kindergartenjahr.

 

Michael Müller

< 1 2 3 >